Standort

Industriestrasse 1c

8610 Uster


KONTAKT

Genossenschaft

Lokremise Uster

Thomas Heizmann

Im Grüene 15

8610 Uster


T +41(0)78 612 25 52 

 

 

 
 
 

Chronologie der Lokremise Uster

1856 Bau der Lokremise Uster durch die Glattalbahngesellschaft als  Lokomotivremise mit Werkstatt, Dienstwohnung und Magazin

1862 J. Wehrli und Sohn richtet eine Giessereiwerkstatt ein

1869 Übernahme durch Heinrich Blank

1891 Heinrich Blank baute ein neues Giessereigebäude an

1911 Giesserei und Maschinenfabrik gehen an die Gebrüder Rüegg, Maschinen- und Fahrradfabrikation, über

1921 Fabrikneubau durch die Gebrüder Rüegg

1938 Umwandlung in eine Maschinen- und Fahrradfabrik AG («Schwalbe»)

1948 Einstellung des Betriebs

1948 Verband Nordostschweiz. Käserei und Milchgenossenschaft kauft die Liegenschaften

1973 Gründung Technik 1900 mit Sitz in Hinwil

1979 Aufnahme als kommunales Schutzobjekt empfohlen

1980 DVZO zeigt Interesse als künftiger Nutzer der Remise

1983 Lok Remise Uster spruchreif

1985 Zürcher Regierungsrat stellt Remiseanlage unter Denkmalschutz

1986 Baugesuch Remise 2

August 1990 Technik 1900 wird in Genossenschaft Lokremise mit Sitz in Uster umgetauft

März 1994 Spatenstich Remise 2

Dezember 1994 Tag der Offenen Tür

April 1995 Einweihung der Remise 2

Juli 1999 Bis 2003 soll nächste Bauetappe folgen

Mai 2001 Ehemalige Zürcher Bundesparlamentarier zu Gast in der Remise

9. September 2006 Spatenstich Remise 1

12. Februar 2007 Baubeginn

16. November 2007 Ende der Bauarbeiten

26. April 2008 Einweihung der Remise 1